2D / 2,5D Röntgendurchstrahlung

2D-Röntgenuntersuchungen – vom Einzelstück bis zur Serie

Schnell, kostengünstig, effizient, zielführend! Diese Eigenschaften zeichnen modernes, industrielles 2D-Röntgen aus. Diese 2D-Durchstrahlungsaufnahmen stellen die einfachste aber in vielen Fällen zugleich die passendste Methode zur zerstörungsfreien Material-, Werkstoff- oder Bauteilprüfung dar. Moderne Röntgenanlagen erzeugen Aufnahmen mit höchster Detailtreue bis in den Mikrometer-Bereich und bestechen durch hohe Kontraste.  So entsteht ein fantastischer Einblick in ihr Produkt – quasi in Echtzeit!

2D-Röntgen auch serienbegleitend als Dienstleistung abrufbar

Mittels moderner Röntgentechnik den Durchblick behalten...
Von einzelnen bis zu 20.000 Bauteilen am Tag - Wir sind Ihr zuverlässiger Partner!

Durch Röntgenbilderzeugung im Sekundentakt können wir somit mehrere tausend Teile pro Tag durchleuchten und prüfen.

Erfahren Sie mehr...

Die Vorteile der industriellen 2D / 2,5D Röntgendurchstrahlung im Überblick:

Die zweidimensionale Röntgen-Untersuchung, auch Radiographie oder X-Ray Analyse genannt, ist die schnellste und kostengünstigste Methode der Röntgenanalyse von Bauteilen, Baugruppen oder Materialproben.

  • Hochauflösende Röntgenbilder mit exakter Detailerkennung
  • Vergrößerungen weit über 13.000 fach möglich
  • Erstmusteranalyse
  • Montagekontrolle
  • Messen am 2D-Bild möglich
  • Live-Bilder
  • Schnelle Ergebnisse
  • Bewegte Bilder (Beispielfilm weiter unten)
  • Analyse programmierbar
  • Bewertung von Lötstellen an elektronischen Bauteilen
  • Automatische Lötstellen-Auswertung bei BGA Bauteilen
  • Für Aussortieraktionen geeignet (Preis anfragen!!)
  • Kostengünstig

Bildverbesserung durch ``Flash Filter``

Durch ein ausgeklügeltes Zusammenspiel von Hard- & Software werden Details, die in verschiedenen Graustufen der Röntgenaufnahme liegen, in einem Bild markant sichtbar dargestellt.

Beispielbild ohne Flash Filter (links) und mit Flash Filter (rechts)

Beispielbild ohne Flash Filter (links) und mit Flash Filter (rechts)

µCU mit und ohne Flashfilter aufgenommen

Beispielbild ohne Flash Filter (links) und mit Flash Filter (rechts)

Kunststoffspritzgussteil ohne mit Flashfilter aufgenommen

Beispielbild ohne Flash Filter (links) und mit Flash Filter (rechts)

Schrauben ohne und mit Flashfilter aufgenommen

Beispielbild ohne Flash Filter (links) und mit Flash Filter (rechts)

Videoaufnahme eine laufenden Spieluhr ohne Flashfilter

Spieluhr